Ursprung

Das Themenfeld Parkour nimmt bei PROELAN einen besonderen Stellenwert ein. Im Jahr 2009 wurden wir mit der Planung der ersten deutschen Parkouranlage im öffentlichen Freiraum beauftragt. Seitdem unterstützen wir die Szene mit der nutzergerechten Planung neuer Anlagen und entwickeln unsere Designs und Konzepte dabei stetig weiter.

Sicherheit

Parkouranlagen von PROELAN sind zu jeder Zeit auf dem aktuellsten sicherheitstechnischen Stand: unser Büro entwickelte lange vor dem Inkrafttreten einer gültigen spezifischen Norm, ein eigenes Sicherheitskonzept, das von den akkreditierten Prüfstellen als valide Prüfgrundlage ernstgenommen wurde. Neben der stetigen Weiterentwicklung des eigenen Sicherheitskonzeptes arbeiten wir gemeinsam mit Partnern und Institutionen am Aufbau einer europäischen Norm für Parkouranlagen.

Konzept

Hatten wir am Anfang noch die Idee mit sechs auf die sportlichen Aktivitäten zugeschnittenen und aufeinander abgestimmten Stationen „über die Runden kommen“ zu können, zeigte sich schnell, dass nur die individuelle Planung und Projektierung zum Erfolg führen kann. Heute ist jede Parkouranlage von PROELAN ein Unikat, das aus bewährten Baukörpern und projektbezogenen neu entwickelten Elementen besteht.

Kontinuierlich stellen wir uns der Herausforderung, neue Baukörper zu entwickeln, neue Materialien und neue Oberflächentexturen einzusetzen, um dem Anspruch gerecht zu werden, den wir als Pioniere in diesem Segment an uns selbst stellen. Scheinbar zufällige Anordnungen aus Robinienstämmen und verschieden großen Steinblöcken ergänzen unsere Planungen. Geländemodellierungen, angelegte Plateaus und Kiesgruben bieten dem Parkourläufer und Freerunner zusätzlich neue Möglichkeiten, seinen Sport auszuüben.

Unabhängig von allen Entwicklungen bleibt aber unser Anspruch konstant:
Von PROELAN geplante Parkouranlagen bieten eine Plattform, auf der nicht nur fortgeschrittene Läufer kreativ trainieren und ihre Leistungsgrenzen erfahren können, sondern auch Anfänger jederzeit ein sicheres Umfeld vorfinden, in dem sie elementare Bewegungsarten erlernen können.

Arbeitsweise

Die Expertise erfahrener Läufer sowie langjährig in der Sportförderung von Kindern und Jugendlichen etablierter Trainer fließt durch feste Kooperationen und einzeln erstellte Kontakte in jede unserer Planungen ein.

Dabei treten wir immer wieder gerne in einen direkten Dialog mit der örtlichen Szene, um deren Wünsche und Zielsetzungen im Rahmen unserer Planungsarbeit maximal berücksichtigen zu können.
Diese Vorgehensweise sichert später eine maximale Qualität und Akzeptanz der fertiggestellten Anlagen.